Kamille- die schöne, duftende Heilpflanze mit sanfter Kraft

(c)Eleni Giannakou

Kamillenblüte ( Matricaria Chamomilla), (c) Eleni Giannakou

Wild wachsende Echte Kamille

Endlich ist der Sommer da und mit steigenden Temperaturen blüht die Kamille auf meinem Balkon. Als Kind war ich noch mit meinen Eltern auf den Feldern und sammelte wildwachsende duftende Kamille – nie vergesse ich diesen Duft und den Anblick dieser schönen Blume, ausgebreitet auf einem Tablett zum Trocknen.
Leider leider, durch Monokulturen und Pestizide und weniger Weizenanbau, habe ich keine wild wachsende Kamille mehr auf Feldern gefunden. Das letzte mal sah ich die Kamille  zusammen mit ihrer Freundin, dem Klatschmohn, vor vielen Jahren auf einem Weizenfeld in Süddeutschland . Und letztes Jahr, aus dem Auto heraus in der Gegend um Schwerin.
Also freut euch wenn Ihr die Kamille seht oder geht am besten los mit Samen und gebt Ihr ein neues Zuhause. 🙂

Letztes Jahr habe ich Kamille in meinem Blumenkasten ausgesät und dieses Jahr wächst sie in 3 Töpfen, indem Sie sich selbst ausgesät hat.

Echte Kamille und Geschmack

Viele kennen Kamille weder wild wachsend, noch verbinden Sie mit Ihr einen traumhaften Geschmack.
Die Assoziationen sind eher: krank sein, Krankenhaus und Teebeutel und ehrlich als ich das erste Mal Kamille im Krankenhaus serviert kriegte, war das kein Genuß! Eher ein Geschmack wie eingeschlafene Füße, schrecklich! 😦

Es lohnt sich ein erneutes Geschmackserlebnis aufzubauen, mit frischer Kamille oder loser, getrockneter Kamille und nicht im Beutel, von sehr guter Qualität, aus der Apotheke oder noch besser aus Bio-Anbau.

Heileigenschaften der Kamille:

Matricaria Chamomilla (c) Eleni Giannakou

Matricaria Chamomilla (c) Eleni Giannakou

Besonders bekannt ist die Echte Kamille (Matricaria Chamomilla) als sanftes und doch wirkungsvolles Heilmittel für Kinder.
Aber auch Erwachsen hilft sie mit Ihrer starken Heilkraft.
Kamille hilft uns bei Schmerzen und Krämpfen im Magen und Darm, bei Magen-Darmerkrankungen, bei PMS und Menstruationskrämpfen und bei  Entzündungen aller Art, wie Zahnfleischentzündung, Haut- und Schleinhautentzündungen, Wunden, …
Durch ihre entspannende Wirkung  auf das Nervensystem und hilft die Kamille bei Kopfschmerzen, Schlafproblemen und Symptomen, die durch Stress verursacht werden.
Die Echte Kamille ist ein gutes Heilmittel bei Fieber, da Sie die Körpertemperatur reguliert: bei zu hoher Temperatur, senkt sie diese und bei zu niedriger, erhöht sie die Temperatur.

Innere und äußere Anwendung der Kamille:

Kamille kann als Tee oder Tinktur sowohl innerlich eingenommen, als auch äußerlich für Spülungen verwendet werden.
Die innere Einnahme als Tee empfiehlt sich bei allen inneren Beschwerden, also vor allem Magen- Darm- Erkrankungen und -schmerzen und Infektionen.
Bei Hautreizungen, Hautentzündung und Wunden, helfen Umschläge mit Kamillentee oder ( Sitz-) Bäder. Zahnfleischentzündungen laseen sich gut mit Spülungen behandeln.

Das alte Hausmittel, Kamillenspülungen und -auflagen bei Bindehautentzündung und Augenreizung anzuwenden, wird mittlerweile nicht mehr empfohlen. Da die Kamille kleine Sporen abgibt, könne diese das Auge reizen.
Eine bessere Alternativen ist, ein Tee aus der Heilpflanze Augentrost (Euphrasia officinalis) – wie der Name schon sagt- für Augenspülungen und -auflagen zu verwenden.

Kamillentee kann auch für Inhalationen bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt werden, vor allem als mildes Inhalationsmittel für Kinder.
Inhalationen und Waschungen mit Kamille machen außerdem auch eine sehr schöne Haut und Entzündungen und Reizungen werden gelindert.

Kamille ist zwar ein sanftes Heilmittel, jedoch auch ein überaus wirkungsvolles und intensives Heilmittel. Kamille eignet sich daher nicht für den andauernden Gebrauch als  „Haustee“.  Wird Kamille als Hausmittel angewandt,  ist eine gute Einnahmeregel für Erwachsene, die Heilpflanze maximal 10 Tage am Stück anzuwenden und anschließend etwa 1 Woche Pause zu machen.

Ätherisches Öl Kamille Blau

Als Heilmittel vor allem für die Haut, wird Kamille noch als sehr kostbares ätherisches Öl angewendet. Durch den Farbstoff Chamazulen ist das ätherische Öl intensiv blau, daher wird ätherisches Öl aus der Echten Kamille auch Kamille blau genannt.
Es werden 300 kg !!! Kamillenblüten benötigt um mittels Wasserdampfdestillation, 1 kg ätherisches Öl herzustellen. Dementprechend teuer ist das Öl dann auch, 1 ml kostet um die 12 Euro.

Außerdem wird die Kamille auch gerne in der Homöopathie angewandt.
Kamille kann auch zum Räuchern verwendet werden.

Die emotionalen Eigenschaften der Kamille

Kamille (c) Eleni Giannakou

Kamille (c) Eleni Giannakou

Die Kamille ist eine sanfte Heilerin:
sie ist eine Heilpflanze die uns liebevoll umarmt, wenn Schmerzen und Krämpfe uns plagen oder unsere Haut verletzt ist.
Ebenso hilft sie auch bei psychischen Verletzungen und spendet Trost, Geborgenheit und fängt uns auf, wenn wir uns ungeliebt oder nicht beachtet fühlen.
In stürmischen Zeiten, wenn wir emotional hin- und hergerissen sind, wenn Angst zu Wut wird und wir reizbar auf unsere Umwelt reagieren,  schaukelt sie uns sanft über die Wellen des Sturms und schenkt uns Entspannung, Beruhigung und Wohlbefinden.
In Zeiten des Unwohlseins und wenn wir uns angegriffen fühlen, sei es auf körperlicher oder psychischer Ebene, hilft die Kamille die eigenen Grenzen zu wahren.
Ebenso wie diese Heilpflanze unsere Körpertemperatur ausgleicht, gleicht sie uns auch auf der emotionalen Ebene aus: sie hilft Erstarrtes und Blockiertes in Bewegung und ins Fliessen  zu bringen; bei Nervosität und Stress wirkt Kamille aufbauend und hilft uns zu entspannen. 🙂

Über Eleni Giannakou

Heilpraktikerin, Kräuterkunde, Japanische Akupunktur, Massage, Aromatherapie, herbalist, alternative medicine, massage Therapist, japanese acupuncture
Dieser Beitrag wurde unter Heilpflanzen und ihre Wirkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kamille- die schöne, duftende Heilpflanze mit sanfter Kraft

  1. irene dietrich schreibt:

    LIebe Eleni,

    ein wundervoller Artikel – bitte mehr davon.
    Zudem fällt mir auf, wie wunderbar passend zur astrologischen Krebs-Zeit diese Pflanze ist (und auch zum jetzt gültigen Mondjahr).
    Herzlichen Dank,
    Iren

  2. Eleni Giannakou schreibt:

    Liebe Irene,
    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich freue mich, daß Dir mein Artikel gefällt. 🙂
    Ich persönlich finde auch, daß die Kamille gut zum Krebs und auch zum Mond passt von Ihren Eigenschaften her, auch wenn Sie astrologisch immer der Sonne zugeordnet wird. Die Zuordnung erfolgt wohl eher nach Ihrem Aussehen, demnach sieht sie ja sehr nach Sonne mit Strahlen aus. Aber Ihre sanfte Heileigenschaft und Ihre emotional stärkende und tröstende Seite, ist vielmehr Krebs und Mond.
    Passend dazu ist auch, daß die psychische Heilkraft der Kamille, oft mit „mütterlich“ beschrieben wird. In der Astrologie findet sich die (positive) mütterliche Zuordnung ja auch bei Krebs und Mond.
    Danke für die astrologische Anregung, ich werde Kamille auf jeden Fall für „wässrige Mondtypen“ in Betracht ziehen, v.a. wenn es um ein „sanftes Auffangen“ geht. 😉

  3. Kneipp schreibt:

    Vielen Dank für diesen interessanten Artikel.

    Seit einiger Zeit interessiere ich mich für alle Art von „Heilpflanzen“ und durchsuche das Internet um aufschlussreiche Artikel über Heilpflanzen zu finden. Vor allem fasziniert mich, was für eine große Wirkung diese Pflanzen haben können. Habe auch eine Top 10 der Heilpflanzen gefunden, die ich unbedingt mal ausprobieren will!

    LG

  4. Eleni Giannakou schreibt:

    Hallo Kneipp
    Ich freue mich das Dir mein Artikel gefällt.
    Ja, die große Wirkung der Pflanzen ist auch das was mich fasziniert und vor allem die Persönlichkeit der einzelnen Heilpflanzen. Mehrere Pflanzen haben Heileigenschaften für eine Beschwerde, z.B. Magenbeschwerden, aber darüber hinaus sind die einzelnen Pflanzen so unterschiedlich in ihrem Charakter. Ich wähle die Pflanze immer danach aus, daß sie zum Charakter der betreffenden Person passt. Ich beziehe sozusagen die psychische Wirkung der Pflanze mit ein, mit dem was die Person braucht.
    Beim Beispiel Magenschmerzen suche ich auch nach psychischen Ursachen, welche diese Schmerzen auslösen können: Nervosität, hastiges Essen, nicht Aufnehmen können, da überfordert, oder oder…. Danach kann ich Pflanzen auswählen, für mehr Ruhe, Entspannung, Aufnahme, ….
    Ich finde es so spannend wie und wo Pflanzen wachsen, wie sie aussehen, wie sie sich verhalten, welche andere Pflanzen sie mögen, welche Insekten sie anziehen, wie sie sich wehren, wie sie kommunizieren,… Ach! Spannend! Eine ganze Welt der Pflanzen eben! 🙂

    Interessante Top Ten. Ich schreib gleich was auf Deiner Seite dazu. 🙂
    Vielen Dank für Deinen Kommentar und viel Spaß beim Ausprobieren und weiter forschen.

    LG
    Eleni Giannakou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s